Superhero Unit #32 – Die Unglaublichen [2004]

Zum ersten Mal Pixar, zum ersten Mal Animation in unserem Podcast! Pixars Die Unglaublichen (Amazon-Link*) steht in dieser Ausgabe auf dem Programm.

Wir diskutieren uns vor allem durch die Motive des Filmes wie zum Beispiel Familie und Charakterisierung der Helden durch Action. Und natürlich lassen wir uns auch über das Animationsgenre aus.

Denkt dran, dass ihr dieses Projekt gerne unterstützen könnt! Details findet ihr hier.

In der nächsten Ausgabe gibt es einen weiteren wichtigen Klassiker des Genres. Dann steht nämlich zum ersten Mal Christopher Nolan mit seinem Batman Begins (Amazon-Link*) auf dem Programm!

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

avatar Arne Amazon Wishlist Icon
avatar Christian Amazon Wishlist Icon
  • https://www.flickr.com/photos/fabianju Fabian Ju

    Schön, dass ihr diesen Film besprochen habt!
    Was mir beim Thema Animation und technischer Fortschritt eingefallen ist: Hat einer von euch Rango gesehen? Rango ist mitlerweile 8 Jahre alt, aber mMn immer noch der mit Abstand am besten animierte Film, den es gibt. Wenn ihr den noch nicht gesehen habt: angucken! Auch abgesehen von der Qualität der Animation ist der Film der absolute Wahnsinn

  • Noir020

    Bzg. euren Pixar-Exkurs:

    Das verstärkte Aufkommen von Sequels in der Pixar Filmographie ist zwar auf den Aufkauf seitens Disney zurückzuführen, allerdings ist ein wenig komplexer. Einige der genannten Filme wie etwa “Planes” sind gar nicht unter Pixar entstanden, sondern bei den DisneyToon Studios. Diese wurden 1990 als DisneyMovieToons gegründet um ursprünglich Kinofilm Umsetzungen der damaligen Afternoon Serien zu produzieren. 1995 kam Disney Video Premiers als Vehikel der berühmt-berüchtigten DTV Sequels hinzu, die kostengünstig produziert wurden, mit Fokus auf einer jüngeren Zielgruppe. Gegen 1998 legte man DisneyMovieToons und Disney Video Premiers zusammen.

    In den Walt Disney Animation Studios selbst entstanden bis heute nur sehr wenige Sequels. “Bernhard und Binanca – Im Känguruland”, “Fantasia 2000”, “Winnie Puuh” (2011) und seit neustem “Chaos im Netz”. Indirekt noch “Die drei Caballeros”. Dem werden nun “Frozen 2”, “Vaiana/Moana 2” und die jüngst angekündigten zwei “Zootoopia” Sequels folgen.

    Also auch ein Umbruch im Tradtionsstudio des Haus der Maus. Zurückzuführen ist das auf eine Entscheidung von John Lasseter, der nach der Übernahme nicht nur bei Pixar und den Walt Disney Animation Studios, sondern auch bei DisneyToon Studios. Er empfand Sequels den Wert der Filme schmälerte. 2008 veröffentlichte man mit “Arielle 3” das letzte Sequel zu einen Disney Meisterwerk, seitdem konzentrierte sich das Studio auf Spin-Offs, namentlich Planes und Tinkerbell. Letztes Jahr wurde DisneyToon Studios aufgelöst.