Superhero Unit #16 – Das Phantom (1996)

Am Horizont erstrahlte ein lilafarbenes Spandezsymbol und –zack– der David X. Noack erschien! Beste Gelegenheit also, um mit ihm direkt mal einen seiner Lieblingssuperheldenfilme zu besprechen. Vorhang auf für The Phantom (Amazon-Link*) und unseren ersten Gast in diesem Format!

Wir diskutieren ausführlich über die Figur, die Entstehungsgeschichte der Figur und natürlich auch über den Film. Auch dabei klären wir erneut ganz grundsätzliche Dinge: Was macht einen Helden eigentlich super? Wie US-amerikanisch ist das Genre? Und warum braucht der Superheld seine Großstadt?

Denkt dran, dass ihr dieses Projekt gerne unterstützen könnt! Details findet ihr hier.

Nächstes Mal runden wir den ersten Batman-Lauf in unserer großen Genreanalyse ab! Dann geht es mit Batman v Robin Batman & Robin (Amazon-Link*) weiter.

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

avatar Arne Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Christian Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar David X. Noack

  • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

    Ich rede ja sonst auch immer von Fußnoten, hier jetzt aber mal wirklich! Die Literaturliste dieser Ausgabe, Danke an David:

    David Gudmundsson: The Ghost who Walks Goes North – Early Modern Sweden in The Phantom, 1987-2008, in: Sjoca – Scandinavian Journal of Comic Art, Jg. 2 (2015), Nr. 1, S. 6-24. https://www.academia.edu/18111501/Scandinavian_Journal_of_Comic_Art_2_1_From_the_Land_of_the_Midnight_Sun_-_Nordic_History_and_Cultural_Memory_in_Comics_

    Kevin Patrick: “Phans”, not Fans”: The Phantom and Australian comic-book fandom, in: Participations, Jg. 9 (2012), Nr. 2, S. 133–158. http://www.participations.org/Volume%209/Issue%202/10%20Patrick.pdf

    Kevin Patrick: The Transplanted Superhero: The Phantom Franchise and Australian Popular Culture, in: Rayna Denison/Rachel Mizsei-Ward (Hgg.): Superheroes on World Screens, Jackson (MS) 2015, S. 19–35.

    Der erwähnte Indy-Aufsatz:
    Manuel Hernández-Pérez/José Gabriel Ferreras Rodríguez: Serial Narrative, Intertextuality, and the Role of Audiences in the Creation of a Franchise: An Analysis of the Indiana Jones Saga from a Cross-Media Perspective, in: Mass Communication and Society, Jg. 17 (2014), Nr. 1, S. 26–53.

  • http://mateschrank.wordpress.com/ Dave vom Mateschrank

    Wie abgemacht, hier mein Kommentar 😉

    Die britische Serie und das US-amerikanische Remake mit Billy Zane heißen ‚Mad Dogs‘. Leider spielt Zane in nicht allzu viel Folgen mit.

    Da es etwas missverständlich im Podcast ist: Es gibt die zwei Ringe auch in den Comics. Mit dem „bösen“ Ring markiert das Phantom seine Feinde (was ja auch James Remars Charakter passiert ist – Bild siehe anbei – und im Film dem anderen Grabräuber passiert). Der „gute“ Ring wiederum beschützt ihn. Aber das Übernatürliche kam erst im Film dazu.

    Nicht wundern: Zwischendurch hat bei mir der Ton ausgesetzt, deswegen sage ich da einmal nach einem langen Monolog von Christian „Hallo?“.

    https://uploads.disquscdn.com/images/9ff864a1f125a34643d8541eae777a260b9adbdc880a6dd036348ced1dc6fb3c.jpg

  • Filmeonkel

    Danke euch für eine wirklich sehr schöne, bestens recherchierte und launige Folge!

    Superhelden interessieren mich zwar nur bedingt, aber ich bin großer Freund von B-Movies der 70er bis 90er. Daher versuche ich, an so vielen Samstagen wie möglich zu meinem Brunch auch einen solchen Film “einzunehmen”. (Das ist einfach die ruhigste Zeit der Woche.) Zwei der Evergreens an diesen Samstagen sind “Howard the Duck” und “The Phantom”. Keine besonders herausragenden Filme, aber doch mit Liebe gemacht und gute Laune verbreitend. Da hat es mich umso mehr gefreut, dass ihr euch diese beiden Machwerke vorgeknöpft habt.

    Während bei der Howard-Folge für mich nicht so recht die Stimmung aufkommen wollte, die der Film in mir auslöst, findet ihr hier eine Mischung aus Recherche und Pulp-Besprechung, die voll meinen Nerv getroffen hat. David war eine vor Wissen sprudelnde Bereicherung. Ich freue mich auf mehr solcher Folgen in meinem Beuteschema!

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Danke für das Kompliment! Wir sind ja mittlerweile fast durch mit den 90ern, aber kennst du schon das Bahnhofskino? Die konzentrieren sich voll auf deinen Filmgeschmack: http://www.bahnhofskino.com/