Superhero Unit #02 (Superman [1978] & Superman II [1980])

Podcast weiß

In dieser Ausgabe geht es endlich so richtig los! Superman und Superman II (Amazon-Links*) sind nicht nur Meilensteine des Superhelden-Films, sondern ganz einfach Meisterwerke!

Zu Beginn der Diskussion verweise ich auf die Spendenmöglichkeiten über Patreon. Das geht hier direkt an mich und dort direkt an Arne. Außerdem habe ich einen Aufsatz über die Rolle der Erziehung im ersten Superman-Film geschrieben, den ihr hier drüben im Kulturmagazin “mittendrin” finden könnt.

Im ersten Teil besprechen wir Superman intensiv und ausführlich. In meinen Augen beginnt hier das gesamte Superhelden-Genre wie wir es heute kennen. Regisseur Richard Donner proklamierte Verisimilitude (Wirklichkeitsnähe) als Ansatz seines Vorhabens. Und das zeigt sich: Christopher Reeve ist legendär in der Doppelrolle als Clark Kent, der Cast ist voller Stars, die Produktionskosten waren bereits damals exorbitant und die klassische Heldenreise haben wir noch heute in jeder Origin Story.

Im zweiten Teil nehmen wir Superman II auseinander und merken, dass die Film-Serie bereits hier ins Wanken gerät. Grund dafür dürfte wohl der Rauswurf von Donner und der Ersatz durch Richard Lester sein.

Im letzten Teil sprechen wir über die Einordnung der beiden Filme in das gesamte Genre. Für mich beginnt das Genre hier, für Arne bleibt es bei seiner Aussage aus der letzten Sendung.

In der nächsten Ausgabe machen wir mit Superman III (Amazon-Link*) weiter.

Denkt dran, dass ihr dieses Projekt gerne unterstützen könnt! Details findet ihr hier.

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

avatar Arne Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Christian Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

  • Deekin

    Wirklich tolle Besprechung beider Filme. Bisher habe ich leider nur den ersten SUPERMAN gesehen und auch das ist bereits über 10 Jahre her. Überraschenderweise kann ich mich dafür noch sehr gut an einiges aus dem Film erinnern, insbesondere das Finale, Gene Hackmans Darbietung als Lex Luthor und die Interview-Szene. Das ist definitiv mehr als bei den meisten anderen Filmen, deren Sichtung schon eine ganze Weile her ist. Sobald ich das nächste Mal allerdings meine Mutter besuche und Zugriff auf ihre Sky-Festplatte habe, kann ich zumindest den dort gespeicherten 2. Teil nachholen.

    Was ich an dieser Besprechung besonders fand, war der Neuheitswert von SUPERMAN im Kino der damaligen Zeit, also dass man einen über 50 Millionen Dollar teuren Blockbuster basierend auf einen Comichelden erschuf. Ich habe mich in letzter Zeit stärker mit dem Begriff B-Movie beschäftigt und auf dem englischen Wikipedia-Artikel zu diesem Begriff wurde der Film neben Werken wie FLAMMENDES INFERNO, STAR WARS oder DER WEISSE HAI als ein Film der Kategorie “B-Movie with a budget” bezeichnet. Wahrscheinlich war die Wahnehmung des Kinopublikums damals tatsächlich so geprägt, dass Weltraum-Abenteuer, Monsterfilme und Comicfiguren eher in die Kategorie des B-Movies fielen, und die Tatsache, dass nun, in den 70ern, Vertreter auftauchten, welche man normalerweise in diesem Bereich verortete, allerdings mit bekannten Schauspielern, klotzenden Spezialeffekten und hohen Produktionswerten daherkamen, dafür sorgte, dass Grade die Trennung zwischen dem, was A- und B-Filme darstellten, immer schwieriger machte. Überraschenderweise musste ich gerade daran denken, während ihr über den ersten SUPERMAN geredet habt. Wahrscheinlich haben meine Gedanken jetzt aber auch nichts mit irgendwas zu tun :).

    Jedenfalls bin ich gespannt, wie ihr mit eurem Special fortfahrt. Bisher ist es sehr spannend, euch bei eurer “verbalen Kostümparty” zuzuhören.

    • http://www.enoughtalk.de jacker

      Freut mich Deekin!

      Ich hab gestern (zur Selbstkontrolle) auch mal rein gehört und hatte das Gefühl, dass ich unglaublich lahm unterwegs war. Viel zu denken zwischen den Sätzen, wenn man sich einem quantitativ so umfassenden Monstrum wie Supes erstmalig nähert. Vielleicht kam das Gefühl auch daher, dass ich sonst Podcasts auf 1.25facher Geschwindigkeit höre und das bei der Hörprobe logistisch nicht möglich war. Oder daher, dass Christian mich zur Aufnahme “in aller Herrgotts Frühe” verdonnert hat 😀

      Egal, wenn du sagst die Besprechung passt, will ich mal nicht an mir rum-nörgeln!

      • Deekin

        Langsames Sprechen hat etwas Betontes und Erhabenes, auch wenn ich, etwa auf Youtube, den Eindruck gewinne, dass jene die meiste Aufmerksamkeit erhalten, die extrem schnell reden und mangels Atmung schon blau anlaufen. Ich persönlich bin tatsächlich eher ein Fan davon, wenn man den Sprechenden anmerkt, dass sie beim Reden auch tatsächlich nachdenken. Schlimm aufgefallen ist mir bei dir eigentlich gar nichts. Du hast geklungen wie immer, wobei man bei deiner dreckigen Lache auch nicht so schnell Assoziationen mit anderen Podcastern zieht. 😀

        • http://www.enoughtalk.de jacker

          Während ich den letzten Satz las, musste ich dreckig lachen 😛

          • Deekin

            So ist es gut. Hehe.

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Schöner Gedanke! Das passt wunderbar als Ergänzung und unterstreicht meine Aussage, dass hier bei Superman was Neues passiert und entsteht. Der Übergang von B- zu A-Movie ist ein tolles Argument, dass meine viel zu ausführlichen Wortstolpereien perfekt auf den Punkt bringt!

  • Marcel

    Kleiner Tipp am Rande: Der sehr empfehlenswerte Youtube-Kanal “Darren – MUST SEE FILMS” hat ein Video gemacht, indem er seine Interpretation von Paul Thomas Andersons Rom-Com PUNCH-DRUNK LOVE vorträgt. Und zwar sieht er den Film als Spiegelbild der Superman-Story. Klingt erstmal sehr abgefahren, macht aber durchaus Sinn. So eine Interpretation hätte auch von Christian stammen können ;).

    https://www.youtube.com/watch?v=2untlg3bFmk

    • http://www.enoughtalk.de jacker

      Klingt spannend. Wird geschaut :)

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Das Video kenne ich sogar, hab es aber ganz vergessen. Toll! Danke, landet sofort in meiner Pocket-Liste :)