Superhero Unit #13 – Batmans Rückkehr (1992)

Podcast weiß

Wir sind zurück und bringen den Fledermausmann mit! Es geht um Batman Returns (Amazon-Link*), der ersten Fortsetzung der Batman-Reihe und kurz vor dem eigenen Kollaps. Hm, eigentlich ähnlich der Superman-Reihe…

Zu Beginn verweisen wir ein wenig stolz und sehr, sehr glücklich auf eine kleine Auszeichnung, die uns zugetragen wurde. Kollege, Kumpel und Papa der Podcastszene Daniel vom Spätfilm hat unsere Ausgabe zum ersten Batman in seine Podcast-Bestenliste aufgenommen! Ja, unser Podcast ist der 14. beste Podcast des Jahres 2016! Bigly!

Denkt dran, dass ihr dieses Projekt gerne unterstützen könnt! Details findet ihr hier.

In der nächsten Ausgabe widmen wir uns einem absoluten Kuriosum in der Film- und Superheldengeschichte. Wir besprechen dann Fantastic Four aus dem Jahre 1994. Kurios deshalb, weil dieser Film zwar abgedreht wurde, aber nie erschienen ist! Und trotzdem für viele als der beste Film zu den gleichnamigen Superhelden gilt. Oha!

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

avatar Arne Amazon Wishlist Icon Flattr Icon
avatar Christian Amazon Wishlist Icon Flattr Icon

  • http://mateschrank.wordpress.com/ Dave vom Mateschrank

    Also ich glaube, ich werde nicht mehr warm damit, euch bei Batman-Filmen zuzuhören. Als ihr die Handlung zusammengefasst habt, klang es so, als sei die Sichtung Monate her gewesen. Ich wiederum finde den Plot größtenteils nachvollziehbar.

    Dann zu dem Punkt der “Fortsetzung”: Der Film ist keine richtige “Fortsetzung”, sondern schon ein halbes Prequel. Burton beharrte darauf, dass es ein “Stand Alone Film” ist. Deswegen sehen sowohl Wayne Manor, der Batsuit

    http://batman.wikia.com/wiki/Batsuit_(Burton_Films)

    http://batman.wikia.com/wiki/Wayne_Manor_(Burton/Schumacher_Films)#Batman

    http://batman.wikia.com/wiki/Gotham_City_(Burton_Films)

    Neben Alfred, Bruce und Commissioner Gordon taucht (glaube ich) auch niemand aus dem ersten Film wieder in diesem hier auf. Bis auf eine Referenz auf Vicki Vale wird auch auf keinen Aspekt des ersten Films Bezug genommen. Hier noch ein paar Details dazu:

    http://www.imdb.com/title/tt0103776/trivia?item=tr0793847

    Das hier ist auch meine absolute Lieblingsszene des Films:

    https://www.youtube.com/watch?v=PS_mGeTCQWc

    Auch wenn ich die Technik anzweifeln würde. Ich glaube nicht, dass das so geht.

    Microsoft Excel gab es übrigens bereits 1985:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Excel#Geschichte

    Die Anzugträger könnten also schon sowohl zu ‘Batman’ von 1989 als auch zu ‘Batmans Return’ (1992) zu Excel-Tabellen-Trägern geworden sein 😉

    Die Darstellung des Pinguins gefällt mir auch sehr in diesem Film, auch wenn es wenig mit den Comics zu tun hat. Bevor man aber Danny DeVito zu der besten Inkarnation des Pinguins erklärt, muss ich fragen, ob ihr den Pinguin in der Serie ‘Gotham’ kennt?

  • http://www.24yardspersecond.de/ phyXius

    Disqus hat meinen Kommentar anscheinend verschluckt, deshalb hier nur eine wiederholte Kurzform:

    Ich habe nach dem Hören die Vermutung, dass ihr den Film weitaus positiver bewertet hättet, wenn die Handlung besser im Gedächtnis geblieben wäre. Sowohl die Geschichte des Pinguin (der für mich der Hauptcharakter ist und sein soll) als auch die Entwicklung von Catwoman vom Mauerblümchen zur selbstbewussten Person, die sich nichts gefallen lässt, wurden ziemlich deutlich gezeichnet. Weil dabei beide auch nicht zu wenig Entwicklungszeit spendiert bekommen haben, finde ich den zusätzlichen Charakter weder störend noch deplaziert, zumal Catwoman nicht nur das Erklärbärchen gibt, sondern mit Batman eine Dynamik bildet, die beiden Charakteren mehr Tiefe zeichnet.

    Der Pinguin und sein verzweifelter Versuch, mit fragwürdiger Nachhilfe zu Anerkennung zu kommen, während Shreck ihn nur benutzt, ist grandios. Sein Hass auf Batman und anfänglich auf Shreck, weil beide keinen großen Unterschied zu ihm abgeben, aber immer als Helden dastehen, ist ebensonachvollziehbar wie seine Clownschlägertruppe, die in seiner Hintergrundgeschichte ihren Ursprung hat. Was Christian mit dem Pinguin als Symbol und Spiegel zu Batman meint, kann ich auch nach mehrmaligem Hören der Erklung nicht nachvollziehen.

    Gerade weil der Pinguin so viel und Batman dafür weniger Platz einnimmt, finde ich “Batman Returns” mindestens so gelungen wie “Batman” und einen absolut runden Film.
    Und wer diesen Film mit Raimis grottigem “Spider-Man 3” in einem Satz erwähnt, dem sollte man einen Teelöffel Kryptonit in den Kaffee rühren! 😉

  • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

    Der ursprüngliche Kommentar ist (warum auch immer) im Spam gelandet, ich hab ihn aber wiederhergestellt und hier freigeschaltet. Denn: ausführlicher ist besser!

    Zu deinem Kommentar: Danke, vor allem für die Kritik! Ich will da jetzt (aus Zeitgründen) nicht allzu sehr drauf eingehen, bin dir für den Gegenwind und die Ergänzungen super dankbar :)